Das Motto der Konferenz lautete „Rethinking Entrepreneurship: Challenges for Management Education in Rising Economics” und umfasste Firmenbesuche und Unternehmergespräche zu Innovation und Entrepreneurship, Postersessions, Keynotes und Podiumsdiskussionen zu den neuesten Trends und Erkenntnissen, Schlüsselthemen, Chancen und Herausforderungen im Bereich Entrepreneurship, Innovation und Nachhaltigkeit. Die Konferenz wollte aufzeigen, wie sowohl die Business- als auch die Managementausbildung diese Prozesse besser unterstützen kann, um weltweit eine effektivere Entwicklung des Unternehmertums zu fördern.

Das Treffen fand erstmalig in China statt, ein wichtiger Schritt, um die Zusammenarbeit im Anschluss an die Belt and Road-Initiative zu erleichtern, und bot die Gelegenheit, die Herausforderungen für die Managementausbildung in einer wachsenden Wirtschaft angesichts Globalisierung und rasanter konjunktureller Entwicklung zu überdenken. Die Unternehmen aus dem Osten und den europäischen Ländern konnten hier ein tiefes Verständnis zu Entrepreneurship und der Innovationskraft chinesischer Unternehmen sowie zu den Themen finanzielle Eingliederung und die Sharing Economy gewinnen.

Die erste Keynote befasste sich mit der Evolution der Managementausbildung. Es ging um Schlüsselfragen, mit denen die Institutionen konfrontiert sind, und wie sich Business Schools in Zukunft entwickeln müssen. Es folgten weitere Keynotes aus der Wirtschaft, die von Repräsentanten von Alibaba und multinationalen Unternehmen aus dem Belt and Road-Umfeld präsentiert wurden. Angesprochen wurden hier unter anderem Initiativen zum Ansporn und zur Förderung des globalen Wachstums von klein- und mittelständischen Unternehmen, und Perspektiven zum Thema Entrepreneurship.

Die Podiumsdiskussionen konzentrierten sich auf die Entwicklung von Entrepreneurship. Eine der Diskussionen war den Anliegen und Chancen Chinas gewidmet, wobei teilnehmende Dekane und Rektoren von chinesischen und internationalen Wirtschaftshochschulen ihre Standpunkte vermittelten. Eine weitere Diskussion nahm sich der Unternehmerseite an und brachte Unternehmer und Dekane aus verschiedenen Kontinenten aufs Podium.

Die CEEMAN Annual Conference ging offiziell mit der CEEMAN-Jahreshauptversammlung und einer Preisverleihung zu Ende, bei der Urkunden an die neuen CEEMAN-Mitglieder, nämlich die gemäß IQA (International Quality Accreditation) akkreditierten Hochschulen, und an die Gewinner des 23. CEEMAN Case Writing-Wettbewerbs überreicht wurden, der in Zusammenarbeit mit der Emerald Group Publishing und den Preisträgern der CEEMAN Champion Awards 2017 organisiert worden war.

SOURCE School of Management Zhejiang University

Powered by WPeMatico